Die Geschichte einer Städtepartnerschaft

Der erste Kontakt

Bereits seit den 80 Jahren des letzten Jahrhunderts unterhält der Landkreis Mayen-Koblenz eine Regionalpartnerschaft mit dem Borough of Waverley in der Grafschaft Surrey in England. Neben dieser Regionalpartnerschaft hatten bereits einige Gemeinden aus dem Landkreis Städtepartnerschaften mit Englischen Gemeinden aus dem District of Waverly gegründet. So besteht bereits zwischen Mayen und Goldaming, Vallendar und Cranleigth sowie Rheins und Bramley eine Städtepartnerschaft.

1991 Partnerschaftunterzeichnung in Andernach

Bereits seit den 80 Jahren des letzten Jahrhunderts unterhält der Landkreis Mayen-Koblenz eine Regionalpartnerschaft mit dem Borough of Waverley in der Grafschaft Surrey in England. Neben dieser Regionalpartnerschaft hatten bereits einige Gemeinden aus dem Landkreis Städtepartnerschaften mit Englischen Gemeinden aus dem District of Waverly gegründet. So besteht bereits zwischen Mayen und Goldaming, Vallendar und Cranleigth sowie Rheins und Bramley eine Städtepartnerschaft.

1992 Partnerschaftunterzeichnung in Farnham

Fast ein Jahr später, nachdem in Andernach die Partnerschaft beurkundet wurde, reiste am 17. September 1992 eine Andernacher Delegation, an der Spitze Bürgermeister Rainer Krämer, nach Farnham, um auch dort die offizielle Partnerschaftsurkunde zu unterzeichnen. Am Abend begrüßte Bürgermeisterin Zora Bransby-Williams die deutschen Gäste in ihrem Landhaus. Dabei hatte es sich die gebürtige Jugoslawin nicht nehmen lassen, Spezialitäten aus ihrer Heimat aufzutischen.

2001 Zehn-Jahre-Partnerschaftsfeier in Andernach

 im Jahr 2001 feierten Vertreter von Andernach und Farnham die zehnjährige Städtpartnerschaft in Andernach. Bei den offiziellen Feierlichkeiten stellte Oberbürgermeister Achim Hütten fest, dass es immer eine Partnerschaft der Menschen untereinander und nicht der Offiziellen sein sollte. Er wäre froh, dass in den vergangenen zehn Jahren Bürger aus Andernach und Farnham zu Freunden geworden sind. Nur eine offene, tolerante Stadt könne in Zukunft bei der Globalisierung bestehen.

2002 Zehn-Jahre-Partnerschaftsfeier in Farnham

Aus Anlass der Feierlichkeiten zur zehnjährigen Städtepartnerschaft zwischen Andernach und Farnham konnte Farnhams Bürgermeisterin Penny Marriott neben den Freundschaftskreismitgliedern auch eine offizielle Delegation der Stadt Andernach mit Oberbürgermeister Achim Hütten an der Spitze begrüßen.
 

Nachdem Bürgermeisterin Marriott und Oberbürgermeister Hütten einen von der Stadt Andernach gestifteten und jetzt an der Fassade des Farnhamer Rathaus befestigen historischen Mühlstein der Öffentlichkeit übergeben hatten, begann der eigentliche Festakt im Farnham Castle. Festlich umrahmt wurde die Veranstaltung von dem Farnham Youth Choir und dem Klara Schumann Chor aus Berlin. 

2006 Freundschaftskreis im Internet

Als erster der fünf Freundschaftskreise, die eine Städtepartnerschaft von Andernach mit Leben erfüllen, hat der Freundschaftskreis Farnham-Andernach eine umfassende Informationsseite ins Internet gestellt.

2007 Englische Gäste zu Besuch in Andernach

Wie schon vor zwei Jahren, konnten Martin Fuchs und der Freundschaftskreis Farnham-Andernach eine Gruppe unserer englischen Freunde in Andernach begrüßen. Angeführt wurde die 13-köpfige Gruppe aus Farnham von der Bürgermeisterin Carole Cockburn und ihrem Gatten sowie der neuen Vorsitzenden des Freundschaftskreises Penny Marriott. Die englischen Freunde, die im Andenacher Rhein-Hotel ihr Domizil aufgeschlagen hatten, verbrachten vier ereignisreiche Tage in Andernach und Umgebung. Das besonderes Highlight war neben der Kulturnacht ein Besuch beim Andernacher Geysir.

2008 Bürgerfahrt nach Farnham

Farnham ist immer eine Reise wert. Ganz besonders, wenn man alte Freunde wieder treffen kann. In diesem Jahr war der Aufenthalt in Farnham um einen Tag verlängert worden, und das mit gutem Grund. Zum ersten Mal nahm unsere Partnerstadt am Wettbewerb "Schönste englische Stadt" teil. Einen Tag vor dem Eintreffen der Wertungsrichter, trugen so deutsche und englische Freundschaftskreismitglieder dazu bei, dass auch der letzte Unrat von Farnhams Straßen eingesammelt werden konnte.

2009 Englische Gäste zu Besuch in Andernach

IIn  altgedienter Tradition besuchte auch in diesem Jahr wieder eine Gruppe des englischen Freundschaftskreises aus Farnham die Bäckerjungenstadt Andernach. Die englischen Gäste beantworteten damit den letztjährigen Besuch der Andernacher in Farnham.

2010  Mitgliederversammlung vom 21. März

Der Freundschaftskreis Farnham-Andernach e.V. wählte in seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand für die nächsten drei Jahre. Vorsitzender bleibt Martin Fuchs, als neue stellvertr. Vorsitzende wurde Gilla Luxem gewählt. Günter von Blohn wurde als Geschäftsführer bestätigt. Die Kasse bleibt weiterhin in den guten Händen von Hanne Reinhold und die Beisitzer Hiltrud Krahforst, Olga Chalabi und Franz Breil wurden wiedergewählt.

2010 Bürgerfahrt nach Farnham

Die Vorsitzende des englisch-deutschen Freundschaftskreises in Farnham, Penny Marriott, konnte auch in diesem Jahr wieder eine Gruppe Andernacher Bürger in ihrer Heimatstadt begrüßen. Zehn Freund- schaftskreismitglieder, unter der Leitung vom Andernacher Freundschaftskreisvorsitzenden Martin Fuchs, waren nach Farnham gereist, um dort einige Tage mit ihren englischen Freunden zu verbringen.

 Mitgliederversammlung vom 19. Juni 2011

Ganz im Zeichen der anstehenden Jubiläumsfeiern anlässlich der 20-jährigen Städtepartnerschaft zwischen der englischen Stadt Farnham und Andernach stand die diesjährige Mitgliederversammlung des Freundschaftskreises Farnham-Andernach e.V.

2011 Der  Freundschaftskreis Farnham-Andernach e.V. festigt die engen Beziehungen

IIn der Herbstzeit des vergangenen Jahres verweilten wir für 4 Tage mit etwa 12 Personen in unserer britischen Partnerstadt Farnham. Es war eine wunderschöne Zeit mit sehr attraktiven Programmpunkten und sehr zuvorkommender Gastfreundschaft. Letzte Woche, vom Do. 4. 8. - So. 7. 8.2011 durften wir unsere englischen Freunde zu einem Gegenbesuch hier in Andernach herzlich begrüßen.

 

Es war eine recht große Delegation, 22 Damen und Herren, all english speaking, die bei Gastfamilien und in Andernacher Hotels wohnten. Eine große Anzahl flog bis Köln/Bonn und wurde sodann von uns am Bahnhof Neuwied begrüßt. Einige Freunde bevorzugten die Anreise mit dem eigenen Auto, da sie noch anschließend ein paar Tage in Deutschland verbringen wollten.

Mitgliederversammlung vom 18. März 2012

Der Vors. Martin Fuchs begrüßte 18 Mitglieder des Vereins und berichtete über das abgelaufene Jahr 2011. Höhepunkt war natürlich der Besuch der Freunde aus Farnham in Andernach.

25 Jahre Partnerschaft Farnham-Andernach - Bürgerfahrt im Juni/Juli 2016

  25 Jahre Städtepartnerschaft  Andernach - Farnham 2016
 


 


Im Jahr 2016 war es mal wieder soweit, der Freundschaftskreis Andernach - Farnham unter dem Vorsitz von Martin Fuchs veranstaltete eine Bürgerreise in unsere wunderschöne, 40 Meilen südwestlich vor London gelegene Partnerstadt - 4 Tage Sonnenschein, angenehme Temperaturen und kein Tropfen Regen.


Ein Reisebus erwartete 17 Mitfahrer am Donnerstagmorgen um 2:00 Uhr am Bahnhof zu Andernach. Die Anreise verlief zügig, bei spiegelglatter See machten wir eine Schiffsreise von Dünkirchen nach Dover, Farnham erreichten wir gegen 13:00, und wurden dort bereits freudig von Mitgliedern des engl. Freundschaftskreises mit Peter und Penny Marriot erwartet. Bereits um 18:30 Uhr wurden wir auf Farnham Castle von dem dortigen Bürgermeister herzlich empfangen, Gastgeschenke zum 25jährigem Jubiläum wurden reichlich ausgetauscht.


Freitags besuchten wir dann gemeinsam ein in der Nähe gelegenes Weingut, über 100 ha Rebfläche, modernste Technik und erstaunlichen Weinen, das hatte bestimmt niemand von uns erwartet.


Das Andernacher Stadtorchester mit Stadtkapellmeister Bertram Kleist war zeitgleich mit uns  in Farnham und veranstaltete am Freitagabend ein stimmungsvolles Jubiläumskonzert in der ausverkauften Stadthalle.


Für Samstag stand ein Besuch der Stadt Winchester auf dem Besuchsprogramm, es erwartete uns eine sehr geschäftige Einkaufsstadt mit der berühmten Kathedrale und vielen kleinen Einzelhandelsgeschäften. Dort besuchten wir auch noch ein in der Nähe gelegenes Kloster und machten uns dann wieder auf die Heimreise.


Samstagabend hatte der brit. Freundschaftskreis uns und auch das Stadtorchester in einen Club eingeladen, einige Musikanten untermalten diesen schönen Abend mit bekannten Melodien. Und das alles im Freien auf der grünen Wiese, sommerliche Temperaturen bis etwa 21:00 Uhr.


Sonntagmorgen mussten wir uns leider wieder verabschieden. Das Sommerwetter hielt leider nur bis zum Ärmelkanal an, dann erwarteten auch uns grosse Niederschlagsmengen.


Am späten Abend erreichten wir Andernach und alle Mitreisenden waren beruhigt, das der Runde Turm noch steht.

 

                                                                                                                 Text:   H. P. Peters

 

 

25 Jahre Städtepartnerschaft  Andernach - Farnham 2017

 

                      
                Es war mal wieder soweit.
               Am 29. Juni 2017 besuchte uns eine 12-köpfige Delegation aus GB Farnham,
               um mit uns gemeinsam das 25- jährige Jubiläum dieser erfolgreichen
               Städtepartnerschaft zu zelebrieren. In den frühen Abendstunden des Donnerstags trafen wir
             uns mit unseren britischen Freunden im Garten vom Restaurant "Alt Andernach".
              Es herrschte eine fröhliche un usgelassene Stimmung, nur das Wetter spielte nicht so mit.
              Freitagmorgen sollte man früh aufstehen, denn unser Tagesausflug führte uns mit der Bahn nach Limburg !!
              Die Gruppe traf sich am Andernacher Bahnhof, wir fuhren gemeinsam mit dem Zug durch das schöne
         Lahntal nach Limburg, der Stadtführer holte uns am Limburger Bahnhof ab. Er machte mit uns einen rund                                 1 1/2 Stunden Rundgang durch die schöne, verwinkelte Altstadt, die Erklärungen natürlich in englischer Sprache,                       alle ware hinterher sehr angetan von der Tour mit vielen ausführlichen Hinweisen und Informationen.
              einem hübschen Weinhaus in der Altstadt hatten wir Plätze für ein Mittagessen reserviert, alle waren mit der     
             Auswahl und der Bewirtung sehr zufrieden. 
            Es wurde dann auch schon wieder Zeit, an den Aufbruch zu denken, auf kleineren oder größeren Umwegen, um
              noch in ein Geschäft zu schauen oder einen Kaffee zu trinken, gingen wir zurück zum Bahnhof, der Zug                                  brachte uns bequem und wieder mit schönen Aussichten ins Lahntal zurück nach Andernach. Wir hatten einen       s            schönen und interessanten Ausflug mit vielen Eindrücken hinter uns – und vor uns die abendliche, offizielle          Ve
             Veranstaltung zum 25-jährigen Jubiläum des Freundschaftskreises.
             Es blieb uns nicht sehr viel Zeit, denn bereits um 18.00 Uhr wurden wir von dem Oberbürgermeister der Stadt
            Andernach im historischen Rathaus zu einem feierlichen Empfang eingeladen. Delegationsmitglieder aus Farnham
             und die Oberen der Stadt bekräftigten ihre Zustimmung zu dieser wunderbar gewachsenen Städtepartnerschaft -
            von Brexit keine Spur.
             Bei köstlichen Speisen und einem Glas Leutesdorfer Wein hatten wir einen schönen Abend.
             Nach einer erholsamen Nacht trafen wir uns a Samstagmorgen in der Benediktinerabtei " Maria Laach ",
             zu einem Spaziergang hinter Klostermauern. In engl Sprache erklärte und zeigte uns unser Mitglied Heino
P         Peters, der dort in Teilzeit tätig ist, alle sonst nicht für Besucher einsehbaren Bereiche. Sogar die Sakristei  wurde
f             für uns geöffnet. 
             Den Nachmittag verbrachten unsere Gäste sodann mit ihren Gastfamilien. Am Abend trafen wir uns alle im
           Schlossgarten und lauschten den entzückenden Klänge des Andernacher Stadtorchesters. Einsetzender Regen
              konnte unsere gute Stimmung nicht mindern. 
             Und schon hieß es wieder, to say " Good Bye ". Am Ufer des Rheines trafen wir uns zu einem ausführlichen
             Frühstück. Anschließend traten unsere Gäste wieder die Heimreise an, teils mit dem Auto oder mit dem Flieger.  
            Und nun freuen wir uns auf ein Wiedersehen in unserer  
           Partnerstadt Farnham im Jahre 2018.
 
         Text: Jutta Fuchs  /   H.P. Peters
 
Druckversion Druckversion | Sitemap

| Impressum

© Freundschaftskreis Farnham-Andernach e.V.